Minecraft Server am Raspberry Pi — 24/7 online & ohne monatliche Kosten



Heute zeige ich euch wie man ganz einfach einen Minecraft Server auf einem Raspberry Pi 4 installiert

Raspberry Pi 4 4GB: https://www.amazon.de/dp/B07TC2BK1X/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_N77CYW5T6QWR4Q3597VS
Argon One Case: https://www.amazon.de/dp/B086JXR75B/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_DH7FNZPDESARSMVDZTRM
Raspberry Pi OS: https://www.raspberrypi.org/software/operating-systems/
PaperMC Minecraft Server: https://papermc.io

——Die mega großen Befehle zum copy-pasten ——

tmux-Befehl:

#!/bin/bash
cd /home/pi/Server
tmux new-session -d -s mcpiserver ‘./server_start.sh’

rc.local-Befehl:

cd /home/pi
su pi -c ‚./tmux_start.sh‘

҉ Infos ҉
Mehr zu mir findest du auf meiner Kanalseite und auf Twitter

҉ Wichtig ҉
Die Einblendungen dienen nur zur allgemeinen Belustigung.
Mir gehören diese nicht.

҉ Musik ҉

Connect with NCS:
Snapchat: ncsmusic
• http://soundcloud.com/nocopyrightsounds
• http://instagram.com/nocopyrightsounds
• http://facebook.com/NoCopyrightSounds
• http://twitch.tv/nocopyrightsounds
• http://twitter.com/NCSounds
• http://spoti.fi/NCS

҉ Viel Spaß ҉

19 thoughts on “Minecraft Server am Raspberry Pi — 24/7 online & ohne monatliche Kosten

  1. Hallo @Antimon, vielen Dank für den Guide. Bei mir hat soweit alles geklappt, der Server läuft und ich kann lokal joinen. Jedoch kann mein Freund nicht auf den Server joinen, ihm wird folgendes angezeigt: io.netty.channel.abstractchannel$annotatedconnectexception connection refused no further information
    Was kann ich beziehungsweise er dagegen machen?
    Außerdem glaube ich dass es was mit der Portfreischaltung am Router zu tun hat. Auf welchem Port läuft eigentlich der RPI? Und welche Ports muss ich da eintragen? Und muss ich eine dynamische Portfreischaltung oder eine Portweiterleitung machen?
    Vielleicht kannst du mir da helfen… trotzdem vielen Dank 🙂

  2. Also bei mir klappt das Ganze nicht, da ich bei einem 4er Raspberry Pi mit 4GB 3GB RAM zuweisen wollte – was nicht funktioniert, da die 32Bit Version von Java max 1,5 GB managen kann. Gibt es dafür eine Lösung? Sonst wäre ein 4GB Pi ja sinnlos, wenn Minecraft die gar nicht nutzen kann. ^^

  3. ein Like und Sub für die extrem anfängerfreundliche Beschreibung UND weil du Tmux und PaperMC nutzt 😀
    habe zwar ein paar root Kisten im Betrieb, aber mich hat es interessiert, was man auf einem Raspi laufen lassen kann.
    Gruß aus der Oberpfalz!

  4. Kleiner Tipp: Wenn du Raspbian/raspberry pi os lite installierst bzw. bei den Desktopversionen kannst du in die Boot partition eine Datei Namens: "ssh" ablegen, ohne die ". Dann wird ssh automatisch aktiviert. Funktioniert bei Mac, Linux und Windows
    Um ihn so dann aber mit dem Wlan zu verbinden ist es etwas schwierieger hierzu empfehle ich diese Tutorial https://www.youtube.com/watch?v=8jizNtTKdNs&t=756s

  5. funktioniert bei mir leider nicht, bzw nur das erstme mal und danach lässt sich der server nicht starten ohne dann sofort wieder zu schließen ;/ das Video Ansich ist aber gut gemacht und gut zu verfolgen

    Edit: its paper thats causing the crash, its not only me so the video actually works and its nobodys fault I guess

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *